Vision für Deutschland, Europa und unsere Nachbarschaft

Nehmen Sie sich bitte 10 Minuten Zeit !!

Für die „Keine-Zeit-Haber“ in Kürze unsere Vision:

    1. Europa darf nicht ein 3. Mal Schlachtfeld eines Weltkriegs, z.B. zwischen Russland und den USA/EU werden. Deswegen will die GDU Deutschland als neutrales Land mitten in Europa positionieren: weder vom „Großen-Überwachungs-Bruder“ USA nachrichtendienst-technisch/militärisch bevormundet (Vasallenstatus), noch energetisch abhängig von russischem Erdgas oder saudischem Öl, sondern frei, souverän und unabhängig durch eigene saubere friedliche Technologie (Deutschland hat fast keine Bodenschätze, dafür aber viel technologisches Ingenieurwissen). Die GDU möchte Deutschland als stabiles neutrales, aber unbedingt souveränes Zentrum in Europa mit starken Partnerschaften weltweit, damit die Lähmung der EU überwunden und in eine positive europäische Dynamik für das Allgemeinwohl der europäischen Völker in Gang kommt. Um deshalb politisch selbstbestimmt agieren zu können gilt Folgendes als unerlässlich: neue Verfassung gemäß Artikel 146 GG und Selbstbestimmungsrecht (=Löschen des derzeit ins GrundGesetz eingewebten alliierten Rechts => volle Souveränität, keine Bevormundung mehr aus Washington oder Brüssel. „Die Interessen der ehemaligen Alliierten sind in deutschen Gesetzen verankert. Sie sind damit deutsches Recht.“ – Prof. Josef Foschepoth im „Die Zeit“ – Interview). Danach Austritt aus der NATO gemäß Artikel 13 NATO-Statut , Kündigung des Stationierungsvertrags Airbase Ramstein und Abzug ALLER alliierten Truppen aus Deutschland. Frieden in Europa ist dauerhaft nur mit Russland, aber nicht gegen Russland möglich. Wenn die USA unbedingt einen Krieg gegen Russland führen möchte, so soll sie das von ihrem eigenen Boden aus tun und nicht Europa dazu missbrauchen.
    2. Erinnern Sie sich noch an die Fußball-WM 2006? War das nicht eine tolle, weltoffene Atmosphäre und ein friedliches Nebeneinander? Das ist das „nette Deutschland“, das wir als GDU anstreben! Deutschland als friedliches, weltoffenes (=>Teamgeist) und (wieder) selbst-bestimmtes neutrales Land mitten in Europa positionieren: Vermittler zwischen West und Ost.
    3. Europa neu aufbauen und von den USA unabhängig machen: solidarisch, sozial, ökologisch, nachhaltig, erneuerbar, demokratisch, gerecht: von den Menschen – für die Menschen (nicht für Banken und Konzerne). Menschenrecht über Handelsrecht. Der Mensch soll frei sein, kein Sklave der Wirtschaft. Die Wirtschaft hat dem Menschen zu dienen. Weder die EU-Komission noch der Rat der EU sind demokratisch legitimierte Institutionen (=> Demokratie-Defizit in der EU). In Deutschland gibt es einen „Demokratie-Quotienten“ von 0,07%. Allein das legitimiert uns zu der Forderung Nr. 8, um 1000 Mal mehr Mitbestimmung und Teilhabe in die Neue Verfassung zu schreiben (0,07 x 1000 = 70). Europa, sei mutig! Schneide die trans-atlantische Nabelschnur durch und werde selbständig! Amerika stammt von dir ab, nicht du von Amerika! Mut zur Trennung! Wir möchten speziell im Zusammenhang mit dem „Demokratie-Defizit in Europa“ ausdrücklich auf ein ebook hinweisen, von dem wir meinen, dass es ausserordentlich wertvoll ist. Es beleuchtet die Gründung der EU in einem ganz anderen Licht, wovon Ihnen die Medien nie etwas erzählt haben. Es erklärt, wie weit ihre Wurzeln ins NAZI-Reich zurückgehen, von wem sie gegründet wurde und warum die EU undemokratisch strukturiert ist. Die EU erweckt nur den Schein einer Demokratie. Das Parlament hat NICHTS zu sagen. In Wirklichkeit wird sie massivst von Konzernen und deren politischen Handlungsgehilfen beherrscht. Genau DAS müssen wir mit einer geballten demokratischen Power ändern! Globale Demokraten vereinen und konzentrieren sich zu einem Laser!
    4. Wirtschafts- und Energieunion Europa-Afrika gestalten: Schwerpunkt erneuerbare Energie, Wüstenbegrünung durch Wasserentsalzung => Bio-Obst, Bio-Gemüse, Energietransfer durch drahtlose Übertragung (Nikola Tesla). Europa und Afrika sind geografische Nachbarn und haben gleiche Zeitzonen.
    5. Frieden in Europa (wirtschaftlich, politisch + militärisch) unter Einbindung Russlands, deutliche Reduzierung der Waffenexporte, Öl/Gas-Abhängigkeit beenden durch erneuerbare/freie Energie, konsequente Energiewende und Verkehrswende (Güter auf die Bahn, keine neuen Verbrennungsmotoren), Steuergelder für freie Forschung im Bereich freie Energie/Raumenergie (statt Subventionen für Konzerne) => Wirtschaft hat dem Menschen zu dienen
    6. konsequent die Energie- und Verkehrswende vorantreiben (saubere Antriebssysteme für ÖPNV, Güter auf die Schiene) => Steuergelder für freie Forschung im Bereich freie Energie/Raumenergie => Energieunion Europa-Afrika
    7. Deutschland’s Energie-Abhängigkeit beenden. Öl und Erdgas durch eigene erneuerbare Technologie ersetzen und Forschungsgelder für LENR und LENR2 und Raumenergie freimachen => Energieunion Europa-Afrika
    8. Waffenexporte durch demokratischen Willen drastisch reduzieren. Menschenrecht über Handelsrecht. Der Mensch soll frei sein, kein Sklave der (Rüstungs)-Wirtschaft. Die Wirtschaft hat dem Menschen zu dienen. Rüstungskonzerne haben sich dem demokratischen Willen zu beugen! Nicht Profit für Wenige ist das Ziel, sondern Gesundheit und Gemeinwohl FÜR ALLE MENSCHEN. Durch 2. und 3. Anheben des Lebensstandards in unseren Nachbarländern, sodaß keine Fluchtursachen mehr bestehen.
    9. Artikel 146 GG  verwirklichen
    10. gerechte Verteilung des VON ALLEN erarbeiteten Reichtums in Form eines neuen reformierten Sozial-, Renten- und Steuersystems (z.B. Rentensystem Österreich)
    11. Beendigung des alliierten Oberkommandos in Europa. Europa sollte sich 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg politisch von den USA emanzipieren. Hierbei auffallend ist: der SACEUR war immer ein US-Amerikaner. Falls die USA einen Krieg gegen Russland führen wollen, dann sollen sie dies von ihrem Boden aus tun. Medial konstruiertes Feindbild „Russland“ beenden. Freundschaft und Aussöhnung mit Russland (Fortsetzung der Ost-Politik Willy Brandts)
    12. Konzept/Plan für die kommende Industrialisierung 4.0 und die damit zu erwartende Massenarbeitslosigkeit: solidarisches Grundeinkommen SGE (d.h. nicht bedingungsloses Grundeinkommen, sondern jeder, der das SGE in Anspruch nehmen will, muss 2-3 Stunden Sozialarbeit für die Solidar-Gemeinschaft leisten)
    13. politische Aufklärung, dass wir uns in der Endphase des Kapitalismus befinden: höchste Konkurrenz („große Fische“ fressen die „kleinen Fische“), Rationalisierung und Robotisierung (damit noch kostengünstiger produziert werden kann), Globalisierung (mehr Kapitalismus geht nicht, da die Erde ein begrenzter Körper ist), Überwachung: die reichen 99% schützen ihren Reichtum hinter hohen Zäunen mit Überwachung und Privatarmeen und einem aufgeblähtem „Polizeistaat“
    14. ein Geld- und Wirtschaftssystem, von dem ALLE profitieren !!! Das jetzige völlig kranke Wirtschafts- und Geldsystem mit einer nachhaltigen und sozialen Gemeinwohl-Ökonomie ersetzen. Das heißt auch, den Irrglauben an „grenzenlosen Wachstum“ aufgeben und die krankhafte Gier einiger Weniger gesellschaftlich ächten und heilen. Denn krankhafte Gier – so sagt schon das Wort – ist eine psychische Krankheit von Wenigen, unter der die Mehrheit zu leiden hat. Geld-Zirkulation statt Geld-Akkumulation.
    15. Als dringlichste Angelegenheit gilt es einen aufziehenden Dritten Weltkrieg zu verhindern, der sich am Horizont abzeichnet. Momentan kämpfen zwei Blöcke West gegen Ost um die wirtschaftliche und militärische Hegemonie. Die anglo-europäische Achse will ihre Vormachtstellung nicht aufgeben (Kolonialismus, British Empire, American Empire seit 1945). Die asiatisch-russische Achse will diese Hegemonie beenden und als gleichberechtigter Partner akzeptiert werden. Die wirtschaftliche Hegemonie des Westens geht mit der Öl-Hegemonie einher, d.h., wer das Öl kontrolliert hat die Oberhand. Es wird militärisch darum gekämpft, wer in Zukunft die Vormachtstellung über die fossile Energie-Versorgung hat. Deswegen ist der Weg der erneuerbaren/freien Energien ein alternativer, friedlicher Weg, weil dadurch die Menschen ihre eigene Energie vor Ort produzieren können und Kriege um Öl, Gas, Uran und andere wichtige Rohstoffe obsolet werden.
    16. Als zweite dringliche Angelegenheit gilt es einen globalen Transformationsprozess zu fördern, der die materielle und die spirituelle Welt in Frieden zusammenführt. Die globale Gesellschaft kann so, wie sie momentan lebt, nicht weiterleben. Wir haben die Achtung vor kosmischen Gesetzen und Kreisläufen verloren, den Zugang zu unserer eigenen Spiritualität durch 24/7-TV-Konsum versperrt und vor lauter Egoismus unseren Mutterplaneten Erde vergessen. Wir erlauben/erdulden ein System, das ALLES der Finanzwelt und dem Profit unterordnet. Wir lassen uns vom Kapital regieren (ohne zu hinterfragen) und sind auf dem Weg der Selbst-Vernichtung. Wir brauchen ein neues Bewußtsein! Wir brauchen eine neue Beziehung zu unserem Mutterplaneten! Wir brauchen Veränderungen im Geld- und Wirtschaftssystem, bei der Energieproduktion, in unserem Bildungssystem, in unserem Weltbild, in unserer Einstellung zu unserem Mutterplaneten Erde. Wir brauchen positive und konstruktive Veränderungen ohne militärische Optionen (=>Atomkrieg). Wie können wir im Einklang mit den kosmischen Gesetzen leben, ohne einander zu schaden oder zu zerstören? siehe auch Agenda 2030 United Nations
    17. Als dritte dringlichste Angelegenkeit gilt es die Bargeld-Abschaffung zu verhindern und das Bargeld als legales Zahlungsmittel zu erhalten. Bargeldabschaffung bedeutet den totalen Entzug von Freiheit, die wir schon zu erheblichem Maße durch Überwachung und Dauer-Konsum verloren haben (=> Edward Snowden)
      [wowslider id=“19″]
      Der Ist-Zustand: Viele Menschen merken langsam, dass die Zeiten sich ändern und große Umwälzungen bevorstehen. Die Art und Weise, wie Politik die letzten 30 Jahre gemacht worden ist, führte zu der jetzigen Krise. Die wirtschaftliche Potenz von Banken und Konzernen und die Dominanz des sog. „Neo-Liberalismus„, der sozusagen aus Amerika zu uns „rüberschwappte“, hat die Gesellschaft zum Negativen verändert. Nicht weniger Staat ist erstrebenswert, sondern mehr Staat, direkte Mitbestimmung und direkte Volksvertretung ist gesund für eine Gesellschaft.

Der Staat ist unserer Ansicht dafür da, die öffentliche Ordnung, die innere Sicherheit und die Sicherung der Grenzen sowie die Grundbedürfnisse der Menschen zu gewährleisten … mehr nicht … dazu gehört Nahrung, Kleidung, Wohnung, Sicherheit, Bildung, Transport, Verkehr, Energie, Gesundheit, Preisstabilität und Gerechtigkeit. Und zwar in dem Maße wie wir mit unseren Steuergeldern diesen Staat füttern. Das Preis/Leistungs-Verhältnis von bezahlten Steuern zu Qualität der Politik sollte gesund, gerecht und ausgeglichen sein. Ein Staat/Regierung, der sich von Banken und Konzernen auf der Nase rumtanzen läßt, ist ein dummer Narr, der alles glaubt und alles mit sich machen läßt! Dieser Narr wird letztendlich die Interessen des Großkapitals vertreten und Politik gegen die eigene Bevölkerung machen.

Wir stehen gesellschaftlich vor einem Scherbenhaufen:

Niedriglöhne, unbezahlte Überstunden, beispielloser Sozialabbau, rückständig in Bildung, Energie, Verkehr, Transport, Gesundheit, Digitalisierung und hemmungslose Privatisierungen ohne Augenmaß, Pestizide, Glyphosat, Feinstaub, Erhöhung gesundheitsgefährdender Grenzwerte, pharmazeutische Rückstände im Fleisch, Massentierhaltung, Klimawandel, Uran-Munition, Atomkatastrophen (Tschernobyl + Fukushima), Nitrate im Grundwasser, Nano-Partikel im Blut, Unfruchtbarkeit fördernde Plastikweichmacher, gen-manipuliertes Saatgut, chemische Ersatzstoffe wie z.B. Geschmacksverstärker, Grenzwert überschreitende Stickstoff-Oxid-Konzentrationen in deutschen Städten, Hautallergien usw. Die Gier auf die Stirn geschrieben und das Dollarzeichen in den Augen. Das war und ist die Politik der letzten 30 Jahre!

Diese schädliche und ungesunde Politik können wir NUR GEMEINSAM stoppen und ändern, indem WIR UNS ALLE am Transformationsprozeß beteiligen! Denn wir MÜSSEN Banken, Konzerne und Politik in die Grenzen weisen, wollen wir noch in 10 oder 20 Jahren eine saubere und lebenswerte Zukunft und Erde haben!

In diesem beispiellosen Prozeß des Niedergangs haben viele Menschen ebenfalls bemerkt, dass wir in Deutschland und Europa noch sehr stark von den USA beeinflusst werden (Wirtschaftssanktionen, TTIP, NATO-Angriffskriege).

zum vergrößern, bitte auf’s Bild klicken

Immerhin besitzen die Amerikaner seit 1945 das militärische Oberkommando in Europa (später über die NATO). Viele Menschen sind nicht damit einverstanden, daß Demokratie und Menschenrechte durch Angriffskriege und Waffenexporte verbreitet und Wirtschaftsinteressen am Hindukusch und anderswo mit der Bundeswehr verteidigt werden.  Die USA haben immer noch über das Grundgesetz (hier besonders Artikel 79, 120 und 139),  zahlreiche Geheimvereinbarungen und diplomatische Noten in der BRD nachrichtendienst-technisch (CIA, NSA, Snowden, Assange usw.) sowie militärisch (Ramstein = Drohnen-Schaltstation + logistisches Drehkreuz der Nahost-Kriegseinsätze, ca. 54.000 Truppen) die Oberhoheit. Damit besteht weiterhin das alliierte Besatzungsrecht. Zwar nicht offenkundig und medial kommuniziert, aber de facto geschickt ins Grundgesetz eingewebt und verklausuliert. Wer das nicht glaubt, sollte sich mit den Forschungen von Prof. Josef Foschepoth intensiv beschäftigen.

Sie haben es sicherlich schon gemerkt, um wen es geht! Bevor nun einige beim Lesen wieder reflexartig denken „ja ja, wußte ich’s doch, die GDU ist typisch amerika-feindlich, Amerika hat uns befreit, es sind doch unsere Freunde und beschützen uns vor den bösen Russen!“ möchten wir klarstellen: nein, die Globale Demokraten Union ist nicht amerika-feindlich, im Gegenteil: sie liebt die Bevölkerung der USA (die genau so von Banken & Konzernen ausgebeutet wird), aber sie steht der Regierung der USA sehr kritisch gegenüber und sieht in der Regierung der USA einen ehemaligen Freund, der nun zum Gegner, zur Belastung, zum rechthaberischen und erdrückenden „Großen Bruder“ mutiert ist, der in seiner Paranoia und Größenwahn ALLES UND JEDEN ÜBERWACHEN WILL, der nicht seinen Denkmustern entspricht. Die Globale Demokraten Union sieht in der Regierung der USA einen ehemaligen Partner, der sich psychisch stark verändert hat und sich aufgrund seiner selbst verkündeten Einzigartigkeit permanent über geltendes Völkerrecht hinwegsetzt und mit der CIA illegale Regime-Changes bzw. Angriffskriege mit Millionen Toten organisiert. Und wir sehen in der EU-Komission eine willfährige Vasallengemeinschaft, die vom Größenwahn und der „einzigartigen Einzigartigkeit“ der USA stark profitieren (=>Sicherung der Handelswege durch Flugzeugträger). Die Globale Demokraten Union vertritt die Ansicht, dass die USA eine Nation wie jede andere Nation auf der Erde ist und sich wieder friedlich in die globale Völkergemeinschaft eingliedern sollte, anstatt militärische Alleingänge mit Millionen Toten zu veranstalten und dies mit ihrer „einzigartigen Einzigartigkeit“ und einer fiktiv erfunden „Führungsrolle“ zu legitimieren. Frieden schafft man, indem man die Lebensverhältnisse der Menschen verbessert und die Reichtümer miteinander teilt, anstatt sie gierig an sich raffen.

Wer all das nicht glauben will, hat Prof. Josef Foschepoth nicht studiert und Edward Snowden nicht richtig verstanden (oder will sie aus ideologischen Gründen nicht verstehen). Hinzukommt, dass die Regierung der USA viele europäische Staaten über das Instrument der NATO zu Auslandseinsätzen zwingt, gemäß dem Motto „mitgehangen, mitgefangen“ und die europäischen Regierungen trotteln alle als dumme Kühe mit Nasenring hinterher, anstatt eine eigene Vision ohne die USA zu entwickeln. So als ob Europa keine Genies oder Visonäre hätte und „alles Gute nur von drüben kommt“. Eine kleine erfrischende Ausnahme war da Kanzler Schröder mit seinem „Nein“ zum Irakkrieg. Ein klitzekleiner Funke beim sonst schwarz-rot-gelb-grünen Kotau vor der neo-liberalistischen Agenda aus Washington.

Sie haben es wohl schon gemerkt und wohl auch schon lange befürchtet: es gibt ein riesengroßes Problem mit der europäischen Eigenständigkeit/Souveränität und im Speziellen ein großes Problem mit der deutschen Souveränität. Denn in welchem anderen Land auf der Welt gibt es solch devote Gesetzesparagraphen wie z.B. Artikel 79, 120 oder 139 GG? Und das sind nur die Exponiertesten! Es gibt noch eine lange Liste anderer Sonderbestimmungen, Geheimvereinbarungen und sog. diplomatischer Noten.

Unsere Vision: Die Globale Demokraten Union kommt deswegen zu der überwältigenden und erschütternden Erkenntnis, dass nur eine neue Verfassung gemäß Artikel 146 GG die alliierte Hegemonie in Deutschland beenden kann, weil nur durch den Beschluß einer Neuen Deutschen Verfassung das alliierte Recht herausgeschrieben werden und durch original deutsches Recht ersetzt werden kann (s. Artikel 79, 120, 139 GG uvm.). Eine Verfassung oder ein Grundgesetz zu verabschieden, das dermaßen viel und massiv fremdes Recht (nämlich alliiertes Besatzerrecht) beinhaltet, bedeutet, ein Haus auf fremden Boden zu bauen, das einem nicht gehört. Es bedeutet, dass man im eigenen Haus nicht viel zu sagen hat.

Deswegen sollte sich Deutschland sehr selbstbewußt seiner demokratischen Wurzeln besinnen (Hambacher Fest) und sich auch an seine reformatorischen und sozialistischen Wurzeln erinnern (Luther und Marx) und daraus eine moderne basis-demokratische Synthese entwickeln, die das Land ins digitale 21. Jahrhundert bringt.

Es gibt gewaltigen Rückstand in Deutschland, der durch eine völlig verfehlte und inkompetente Politik verursacht wurde (Transport, Bildung, Verkehr, Energie, Antriebstechnologie, Arbeitsmarkt, Gesundheit, Natur- und Bevölkerungsschutz usw.). Deutschland braucht eine neue Verfassung, kombiniert mit nachhaltiger, sauberer und regenerativer Technologie … damit

1. der trans-atlantische Einfluß beendet wird und Europa sich aus dem Windschatten Amerika’s bewegt (=>Emanzipation) und

2. in Kooperation mit anderen europäischen Staaten neue Freundschaften und Allianzen geknüpft werden können (z.B. eurasisch-afrikanische Nachbarschaft: durch Wasserentsalzungsanlagen progressive Wüstenbegrünung, erneuerbare Energien und Bio-Gemüse aus der Wüste Afrika’s)

3. das jahrzehntelange Macht-Monopol von Banken und Konzernen endlich sinnvoll zum Nutzen FÜR ALLE gebrochen wird und eine Maxi-Demokratie die jetzige Mikro-Demokratie ablösen kann und mit Konzernen auf Augenhöhe verhandelt wird. Die Besitzfrage und die Verteilung des gemeinsam erwirtschafteten Reichtums MUSS geklärt werden! Das ist immens wichtig für einen stabilen Frieden. => Geldsystem => Wirtschaftssystem => Gemeinwohlökonomie

Wir sind der Meinung, dass wir in Europa – und speziell in Deutschland – eine starke demokratische Bewegung brauchen, die sich Stück für Stück die vom „neo-liberalen Kreuzzug“ demontierte Demokratie zurückerobert, wieder aufbaut und konsolidiert und noch darüber hinaus geht. Wir streben einen Prozeß von der jetzigen Mikro-Demokratie mit 0,07% Mitbestimmung zu einer Maxi-Demokratie mit permanenter Beteiligung an. Dies setzt einen aufgeklärten, informierten, aktiven und sich seiner Selbst-Verantwortung bewußten Bürger voraus! Denn Demokratie ist ein aktiver Prozeß! Sie lebt vom Mitmachen!

Unter Zuhilfenahme von moderner digitaler Kommunikationstechnologie (Internet, PC, Handy, Youtube, social media, TV, Satellit) ist diese Aktivierung und Mobilisierung zu schaffen. Wir sind der Meinung, dass das wahre Potenzial der Demokratie NOCH NIE völlig erreicht wurde. Schaut man sich Deutschland mit seinen 0,07% Demokratie an, erkennt man erst, in welcher Illusion von Demokratie wir leben. 1x in 1460 Tagen = 4 Jahre dürfen wir abstimmen … das sind ziemlich genau 0,07% der Tage einer Legislatur … somit ergibt sich ein „Demokratiequotient“ von 0,07% direkter Demokratie … das ist für ein Land wie Deutschland ein miserabler Wert und noch viel schlechter als irgendein Wert der bekannten PISA-Studie. Man braucht praktisch schon ein Elektronenmikroskop, um die direkte Demokratie überhaupt zu finden.

Fernerhin sollte sich Deutschland als politisch neutrales Zentrum von Europa positionieren, um eine Art Ausgleichsfunktion und Vermittlerrolle zwischen West und Ost einzunehmen. Weder als politisch abhängiger Vasall der USA, noch als ökonomisch abhängiger Energiekunde von Russland, sollte Deutschland selbstbewußt seine POLITISCHE UND ENERGET(H)ISCHE Unabhängigkeit anstreben, um freie, souveräne und selbst-bestimmte Politik für sich selbst und für Europa machen zu können. Wir haben das Know-How, die Technologie, die Infrastruktur, die Logistik und die Man-Power dafür !!! Wir haben unbegrenztes Potenzial zur Verfügung !!! Beste Talente. Gerechteste Ideen. Maximale Demokratie.

Also lasst es uns realisieren !!

Das bedeutet:
1. es müssen Forschungsgelder im Bereich LENR-Energie, Raumenergie, erneuerbare Energie frei gemacht werden, damit Deutschland frei vom Import von Öl und Atom wird
2. der Einfluß von Konzernen auf Universitäten muss zurückgedrängt werden, damit freie unabhängige Forschung zum Nutzen ALLER möglich ist (und nicht nur zum Nutzen der Profitmaximierung von Konzernen)
3. fernerhin muss parallel die Energiewende voran getrieben werden und ein Strukturwandel in Energie, Transport, Gesundheit und Verkehr stattfinden (Güterverlagerung auf die Bahn anstatt auf „Feinstaub-Diesel-Stau-Autobahnen“)
4. sollte eine gute soziale und ökonomisch-ökologische Partnerschaft mit unseren Nachbarn Nordafrika und Naher Osten angestrebt werden, damit sich auch dort Demokratien stabilisieren können und der ökologisch nachhaltige Lebensstandard steigen kann. Hierdurch beugt man den Fluchtursachen wirkungsvoll vor, denn Menschen bleiben dort, wo sie es lebenswert finden
5. Waffenexporte sollten drastisch reduziert werden und die bestehende Rüstungsindustrie sollte eineN Transformationsprozeß hin zum Energie-Technologie-Sektor durchlaufen (Export von friedlicher Technologie).

Der Mensch sollte nicht Sklave der Wirtschaft sein, sondern die Wirtschaft sollte dem Menschen dienen. Diese Art von Politk schafft echte Unabhängigkeit, Souveränität, jede Menge neue Arbeitsplätze und saubere Luft durch saubere Antriebssysteme und saubere Bio-Nahrung durch Wüstenbegrünung mit unseren afrikanischen Nachbarn.

Eine neue Verfassung zu fordern, wie es in Artikel 146 GG steht, ist nicht verfassungswidrig. Im Gegenteil: es wäre mehr als überfällig, das zu verwirklichen, was inkompetente und eigensüchtige Politiker verhindert, verschleppt und verschlafen haben. Eine neue Verfassung, die das Wohl der Menschen ins Zentrum stellt (und nicht das Wohl der Wirtschaft). Der Mensch soll kein kulturell entwurzelter austauschbarer Sklave der Wirtschaft sein, sondern er soll frei, selbst-bestimmt, informiert und aufgeklärt sein volles Potenzial entfalten können. Die Wirtschaft hat dem Menschen zu dienen. Wenn man sich die ausser Kontrolle geratene Wirtschaft ansieht (wie sie den Planeten und die Menschen regelrecht „fertig macht“ und auf Kosten der Mehrheit sich hemmungslos bereichert) sind gerade – was Nachhaltigkeit, regenerative Energien sowie den Schutz und die Gesundheit der Bevölkerung angeht – in die neue Verfassung verbindlich mithineinzuschreiben! Ich erinnere an dieser Stelle, was die jetzige Politik alles zugelassen hat: Pestizide, Glyphosat, Feinstaub, Erhöhung gesundheitsgefährdender Grenzwerte, pharmazeutische Rückstände, Nitrate im Grundwasser, Nano-Partikel im Blut, Unfruchtbarkeit fördernde Plastikweichmacher, gen-manipuliertes Saatgut, chemische Ersatzstoffe wie z.B. Geschmacksverstärker, Grenzwert überschreitende Stickstoff-Oxid-Konzentrationen in deutschen Städten, künstl. Aromen, Waffenexporte, Uran-Munition, Leiharbeit, Lohn-Dumping, Privatisierungen von Gewinnen, Sozialisierung von Verlusten, Bankenrettungen, Sozialabbau, Wirtschaftssanktionen, Fehlplanungen und „Steuergräber“ wie WCCB, Stuttgart 21, Elb-Philharmonie, Flughafen Berlin usw.

Lassen Sie sich von dieser Art inkompetenter Politik keinen weiteren Bären aufbinden! Nur eine neue Verfassung kann freie, souveräne und selbst-bestimmte Politik garantieren und den Status eines Vasallen und Erfüllungsgehilfen beenden! Nur die Globale Demokraten Union vertritt eine uneigennützige für den Menschen und die Natur präsente Politik und hat eine gerechte Vision für Europa! Kooperation statt Konkurrenz! Frieden, Nachbarschaft und sauberer Lebensstandard anstatt Krieg um Öl und Chaos in der Welt!

Sie werden von uns hören!

Die Vision für die Zukunft unseres Mutterplaneten Erde
– zum vergrößern bitte auf’s Bild klicken –

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Oder geärgert? Gibt’s Anregungen? Oder Verbesserungen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung! Wir wollen Teamwork mit der Bevölkerung! Um die besten und gerechtesten Ideen zu sammeln und in unser Wahlprogramm aufzunehmen! Danke!

freundliche Grüße

die Globale Demokraten Union
– Wir leben Demokratie! –

hier geht’s zum Kontaktformular