Westliche Werte

Was sind westliche Werte, wenn Politiker diesen Begriff vor den Kameras in den Mund nehmen? Was genau meinen sie damit? Worauf beziehen sie sich und passt das mit den Entscheidungen zusammen, die sie beschließen? Werden die viel gepredigten „westlichen Werte“ auch in den Entscheidungen, die getroffen werden, reflektiert? Oder wird der Begriff der „westlichen Wertegemeinschaft“ nur benutzt, um zu blenden, um hässliche Entscheidungen in einem „schönen Gewand“ erscheinen zu lassen? Sind „westliche Werte“ also eher Schein als Sein? Werden diese „westlichen Werte“ auch im Umgang mit unseren Nachbarländern und entfernteren Nachbarländern wie Syrien, Afrika, Afghanistan, Somalia, Libyen, Libanon, Russland, Ägypten, Mali, Kongo usw. praktiziert? Werden „westliche Werte“ auch in unserem global-brutalen Wirtschaftssystem des Turbo-Kapitalismus gepflegt oder werden schwächere Nationen eher zu Zugeständnissen bei Handelsvereinbarungen gezwungen, die für sie selbst zum Nachteil, für „den Westen“ jedoch von großem Vorteil sind? Wer vertritt „westliche Werte“? Die Bevölkerung? Banken & Konzerne? Politiker? Die NATO? Handelt es sich bei den „westlichen Werten“ nicht eher um eine abgedroschene Phrase, um eine leere Worthülse, mit der man zwar beim ahnungslosen Publikum punkten kann, aber die im Angesicht von Freihandelsverträgen, Wirtschaftssanktionen und IWF-Krediten eine glatte dreiste Lüge ist? Was sind westliche Werte? Was genau soll das sein? Gehören dazu auch Ausbeutung, Knebelverträge, Waffenexporte, Angriffskriege, Eroberungen? Gibt es auch „östliche Werte“? Oder sind das alles „Barbaren“? Sind Waffenexporte und Angriffskriege, Imperialismus, Sklavenhandel und Kolonialismus nicht auch „barbarisch“? Fragen über Fragen und nur leere hohle Antworten seitens der „Verantwortlichen“.

Schaut man in die Geschichte, so zählen die eben aufgezählten Begriffe zweifelsfrei zu den „westlichen Werten“, denn durch diese Werte ist Europa reich geworden. Diese „westlichen Werte“ gehören zum Repertoire westlicher Eroberungspolitik, bekannt unter dem Namen Imperialismus und Kolonialismus. Europa dachte immer, dass es geistig und technisch überlegen sei und anderen Ländern „Fortschritt, Demokratie und Menschenrechte“ bringen müßte, weil diese ja so „rückständig“ seien. Die Engländer und Amerikaner glauben sogar, dass ihre Nationen von Gott dazu auserwählt worden sind, Freiheit, Menschenrechte und Demokratie global zu verteilen (Amerikanischer Exeptionalismus). Aber, genauer betrachtet, waren diese vorgeschobenen Begriffe nur eine Tarnung, um die hemmungslose Gier einer kleinen psychopathisch machtgeilen Elite zu kaschieren und zu befriedigen.Denn anders kann man die Grausamkeiten nicht bezeichnen, die Europäer anderen Nationen angetan haben.

„Der Westen eroberte die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen oder Werte oder seiner Religion (…), sondern vielmehr durch seine Überlegenheit bei der Anwendung von organisierter Gewalt. Oftmals vergessen Westler diese Tastsache; Nichtwestler vergessen sie niemals“ – Samuel Huntington (Clash of Civilizations)

Die Spanier waren verblendet und „geil auf Gold“, deshalb zogen sie aus nach Südamerika und raubten das Gold der Inkas. Die Engländer und Franzosen zogen aus und eroberten Nordamerika, Afrika und Asien und massakrierten die Völker dort. Die Portugiesen, Hollander, Belgier, Italiener und die Deutschen taten das Gleiche. Sie wüteten, mordeten und raubten … alles im Namen von Freiheit und Fortschritt, weil sie sich als etwas Besseres fühlten. Und das sollen dann die hoch gelobten „westlichen Werte“ sein? Was für ein Blendwerk! Was für eine Lüge! Die genannten Staaten sollten es zugeben und Buße tun! Es war die Gier einer kleinen reichen Elite, die den Hals nicht voll genug bekam und heute immer noch nicht voll genug bekommt!

Jetzt, in der Neuzeit, sind es die USA, die mit beispiellosem Imperialismus die ganze Welt globalisieren wollen. Ausgestattet mit dem Oberkommando über die NATO und einer riesigen Armee inklusive Flugzeugträger und Atomwaffen, sichern sie die Nachschubwege des globalisierten Kapitalismus. Die NATO wird als Angriffsarmee misbraucht, obwohl sie als Verteidigungsarmee konzipiert wurde. Und Geheimdienste organisieren mit präziser Regelmäßigkeit sogenannte „Regime-Changes„, wenn der „westlichen Wertegemeinschaft“ (=Verbrechersyndikat) eine Regierung nicht genehm ist oder eigene Entscheidungen treffen will. In diesem Sinne gleichen westliche Geheimdienste und westliche Regierungen eher der Mafia, die Schutzgelder von anderen Ländern erpresst, damit Demokratie, Freiheit und Menschnerechte nicht mit Bomben zu ihnen kommen.

Alles im Dienste der Gier, ups, natürlich im Dienste von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten! Sorry für diesen kleinen versprecher! Diese „Agenda der Gier“ ist die fürchterliche Motivation, die Europäer im Namen „westlicher Werte“ nach wie vor unvorstellbare Grausamkeiten begehen läßt. Und wir, die Bevölkerung, bekommen solch irreführende Phrasen im Fernsehen vorgesetzt, die wir auch noch schön glauben. Wir glauben wirklich, wir sind die Guten und bringen den „unterentwickelten“ Ländern den Fortschritt. Jedenfalls glaubt diesen Dünnschiss eine nicht unerhebliche Anzahl von gehirngewaschenen menschen.

Deswegen leisten wir ja auch „Entwicklungshilfe“, damit sich jeder Euro, den wir darein stecken verdreifacht und vervierfacht zu uns zurückkommt. Kolonialismus, Imperialismus, Entwicklungshilfe, Globalisierung ist alles das Gleiche. Wenn man es ersteinmal verstanden hat, dass hinter all den schönen Worten die gleiche Lüge sich versteckt! Es nützt einer kleinen stinkereichen Elite, aber zerstört die Lebensgrundlage der Menschheit. Das sind im Grunde total irre, psychisch Kranke, denen wir die Lügen vor den Fernsehkameras abkaufen. Es sind kranke Psychopathen, die uns etwas von „westlichen Werten“ erzählen wollen, aber ihr Handeln ist teuflisch, menschenverachtend und dreist. Sie lügen uns die Hucke voll und wir glauben all diesen Mist auch noch. Menschen, es ist Zeit, dass ihr aufwacht und all das gesülze, was euch die Politiker vor laufenden Kameras erzählen, nicht mehr ernst nehmt. Kommt zur Globalen Demokraten Union und lasst uns ein neues Europa aufbauen, eine menschenfreundliche Politik gestalten, wo Mensch, Tiere und Natur und der Planet in Harmonie miteinander leben können! Durchschaut die Lüge!

Hier sehr lohnenswerte Dokus über die süßen, süffisanten Methoden der „westlichen Wertegemeinschaft“, die mit Geld, Macht und Sex arbeiten (vielleicht schauen Sie diese mal statt Tatort oder GEZ-finanzierte Dünnschiss-Serien und -Shows, sorry für diese dreckigen Worte, aber sie sind NICHTS im Vergleich zu der dreckigen Politik der „westlichen Wertegemeinschaft“): Wissen ist Macht! Aufklärung bringt Klarheit!